Corporate Social Responsibility: unser Beitrag für eine nachhaltige Zukunft 

Die Übernahme gesellschaftlicher und sozialer Verantwortung ist fest in unserer DNA verankert und einer der zentralen Unternehmenswerte von Quoniam. Im Fokus stehen dabei die Bereiche Gesellschaft, Umwelt, Diversität und Inklusion, gute Unternehmensführung sowie nachhaltiges Investieren.

Gesellschaftliches Engagement

Seit 2016 sind wir aktiv in internationalen sozialen Projekten in Kooperation mit der Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) und dem Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) engagiert.

Zusätzlich honorieren wir das eigenverantwortliche soziale Engagement unserer Mitarbeitenden. Pro Tag einer ehrenamtlichen Tätigkeit eines Mitarbeitenden bringt Quoniam einen zusätzlichen Spendenbeitrag in die jeweils laufenden GIZ-Projekte ein. Sie kann in städtischen und gemeinnützigen Trägerschaften sowie Vereinen stattfinden.

Ökologischer Fußabdruck
Betriebliches Mobilitätsmanagement und Leitlinie für nachhaltige Dienstreisen

Unsere Mitarbeiter*innen motivieren wir zur Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs, indem wir ihnen ein Job-Ticket zur Verfügung stellen.

Zudem bieten wir unseren Mitarbeiter*innen die Möglichkeit, den Großteil ihrer Arbeit mobil auszuführen. Work from home führt nicht nur zu einer höheren Flexibilität, sondern entlastet auch den Verkehr und damit die Umwelt.

Work from home

Wenn 40 % der Arbeitnehmenden dauerhaft an zwei Tagen pro Woche mobil arbeiten, kann laut einer Studie des Berliner Instituts für Zukunftsstudien und Technologiebewertung der CO2-Ausstoß im Verkehr um 5,4 Millionen Tonnen pro Jahr sinken. Das entspricht 18 % aller durch Pendeln entstehenden Emissionen – Dienstreisen ausgenommen (Quelle: IZT-Institut für Zukunftsstudien und Technologiebewertung gemeinnützige GmbH im Auftrag von Greenpeace (2020): Arbeiten nach Corona. Warum Homeoffice gut fürs Klima ist).

Bei Dienstreisen orientieren wir uns an den Grundsätzen einer nachhaltigen Mobilität und berücksichtigen folgende Leitlinie für ein umweltverträgliches Dienstreisemanagement:

Leitlinie für nachhaltige Dienstreisen
  • Wir verringern den durch Dienstreisen erzeugten Verkehrsaufwand, indem wir mehrere Dienstgeschäfte möglichst zu einer Dienstreise verknüpfen oder statt Dienstreisen digitale Meetings durchführen.
  • Für Dienstreisen benutzen wir vorrangig umweltverträgliche Verkehrsmittel und versuchen, Flugreisen zu vermeiden. Bei Bahnfahrten unter vier Stunden oder bei mehrtägigen Dienstreisen geben wir der Bahn den Vorrang. Bei Fernreisen mit dem Flugzeug bevorzugen wir Direktflüge ohne klimaschädliche zusätzliche Starts und Landungen. Wenn ein Flug notwendig ist, werden wir die dadurch verursachten Treibhausgasemissionen mittels Unterstützung von Klimaprojekten ausgleichen. Daher werden für alle Flugreisen von Quoniam jeweils 10 Euro an eine Klimaschutzorganisation gespendet.
  • Bei der Wahl eines Mietfahrzeugs achten wir auf Nachhaltigkeit und nehmen idealerweise Elektro-, Hybrid- oder konventionelle Kraftfahrzeuge mit geringem CO2-Ausstoß.
  • Als Verkehrsmittel am Reiseziel bevorzugen wir den Bus, die Bahn und das Fahrrad oder gehen zu Fuß. Bei örtlich oder zeitlich erforderlichen Taxifahrten nutzen wir, wenn möglich, nachhaltige Fahr- und Carsharing-Dienste.
  • Für mehrtägige Dienstreisen buchen wir bevorzugt Hotels mit Nachhaltigkeitszertifikaten, z. B. Green Globe, Sleep Green, DEHOGA Umweltcheck.
Nachhaltige Bürogebäude

Der Westhafen Tower, in dem sich unser Büro in Frankfurt befindet, nutzt energieeffiziente Technologien. Das Gebäude ist für sein umweltfreundliches Design von LEED (Leadership in Energy and Environmental Design) mit Gold zertifiziert worden.

Auch das Gebäude, in dem unsere Londoner Niederlassung untergebracht ist, wurde energieeffizient entworfen und verbraucht ein Minimum an Ressourcen. Gemäß BREEAM (Building Research Establishment Environmental Assessment Methodology) erreicht es mit 72,6% den Nachhaltigkeitsscore „excellent“.

Governance und Unternehmensführung

Quoniam hat die Wohlverhaltensregeln des Bundesverbands Investment und Asset Management e.V. (BVI) übernommen. Sie beinhalten Grundsätze zum persönlichen Wertpapierhandel, die Annahme von Geschenken und Bewirtung, Geldwäsche, Einhaltung von Gesetzen sowie Vorschriften und Unternehmensrichtlinien zu Zahlungen und Zuwendungen. Alle Mitarbeiter*innen sind dazu angehalten, diese Richtlinien zu akzeptieren. Zudem verfügt Quoniam über eigene Leitsätze zu Interessenskonflikten.

Diversität und Inklusion

Wir fördern Diversität und Inklusion am Arbeitsplatz. Aus unserer Sicht ist Vielfalt eine unabdingbare Quelle von Innovation und Fortschritt.

Als Unterzeichner der Charta der Vielfalt unterstützen wir die große deutsche Initiative für Diversität am Arbeitsplatz, um Vielfalt und Wertschätzung in der Unternehmenskultur zu fördern.

  • Wir haben ein Arbeitsumfeld, in dem wir alle Mitarbeiter*innen als Individuen fair und einheitlich behandeln.
  • Wir fördern eine Kultur des Respekts und der Würde und gehen aktiv gegen Diskriminierung vor, sollte sie auftreten.
  • Quoniam möchte die talentiertesten Mitarbeiter anwerben, entwickeln, an das Unternehmen binden und ihre Talente optimal nutzen – unabhängig von Alter, ethnischer oder sozialer Herkunft, Nationalität, Geschlecht/geschlechtlicher Identität, körperlichen und geistigen Fähigkeiten, Religion/Weltanschauung und sexueller Orientierung.
Diversity
17

Nationalitäten sind bei uns vertreten

31%

Frauenanteil – 25% im Bereich Investment Professionals

44

Jahre beträgt das Durchschnittsalter bei Quoniam

Nachhaltiges Investieren 

Unser Ziel ist es, für unsere Kunden „ESG einfach zu machen“ durch transparentes Screening, Integration, Engagement und Reporting. Die PRI sind der wichtigste internationale Standard, nach dem wir unseren Ansatz ausrichten. Darüber hinaus unterstützen wir die Initiativen Climate Action 100+ und TCFD. Zudem messen wir den CO2-Fußabdruck der Quoniam Funds Selection SICAV und berichten ihn gemäß Montreal Carbon Pledge. 

Anteil der Assets under Management, die folgende Nachhaltigkeitsansätze berücksichtigen: 
  • Screening: 45% 
  • Integration von ESG-Themen*: 18% 
  • thematische Nachhaltigkeitsinvestitionen: 0% 

*Bei allen Assets, die ESG Integration berücksichtigen, wird auch Screening angewandt. 

Carlos Rudolph

Kontakt

Carlos Rudolph

CSR Spezialist

T +49 (0) 69 743 84 0
Das könnte sie interessieren