High Yield MinRisk:
Chancen nutzen, Risiken begrenzen

Jetzt Video dazu ansehen

Das globale Anlageuniversum umfasst eine Vielzahl von Emittenten. Ob Fallen Angels oder Rising Stars – Anleger benötigen eine Strategie, die Chancen im attraktiven Hochzinssegment identifiziert und Emittenten meidet, die auf Downgrades oder Zahlungsausfälle zusteuern.

Die Strategie Quoniam Global High Yield MinRisk kombiniert in einem systematischen Ansatz aktive Titelauswahl mit Portfoliodiversifikation und nutzt Anomalien. Als Short-Duration-Strategie entworfen, investieren wir primär in das qualitativ hochwertigere Segment des Hochzinsmarkts und begrenzen Risiken durch multidimensionale Diversifikation.

Die Quoniam-Lösung

Weniger Risiko ist oftmals mehr Rendite

Unser MinRisk-Ansatz zielt auf die Sweet Spots im High-Yield-Markt und reduziert systematisch Konzentrationsrisiken. Indem wir die Diversifikation gegenüber dem Marktindex erhöhen, vermeiden wir hohe Risiken durch einzelne Emittenten und Sektoren.

Die Strategie ist auf die Maximierung der Sharpe Ratio ausgerichtet und strebt danach, die risikoadjustierte Performance unabhängig von einer Benchmark zu steigern. Der Namenszusatz „MinRisk“ steht für ein striktes, von den Indexmerkmalen unabhängiges Risikomanagement und eine hohe Diversifizierung über mehrere Risikodimensionen.

High Yield MinRisk: Fokus auf das optimale Risiko-Return-Verhältnis
Unser Ansatz

Verschiedene Performancequellen verbinden

  • Nutzung von Anomalien

    Um eine höhere risikoadjustierte Rendite zu erzielen, nutzen wir bestehende Kapitalmarktanomalien aus.

    Die Low-Volatility-Anomalie: Entgegen der klassischen Kapitalmarkttheorie bedeutet ein geringeres Risiko nicht unbedingt eine geringere Rendite.

    Die Spread-Anomalie: Anleihen mit sehr hohen Spreads liefern eine geringere risikobereinigte Performance, da deren Ausfallrate sehr hoch ist. Ebenso bleiben Anleihen mit niedrigen Credit-Spreads im Vergleich zu ihren Pendants tendenziell hinter dem Markt zurück. Ausgewählte Hochzinsanleihen mit mittlerem Risiko haben Renditevorteile – dies ist der so genannte „Sweet Spot“.

    Die Durations-Anomalie: Kurzläufer haben tendenziell eine geringere Volatilität, die jedoch historisch gesehen mit einem höheren risikoadjustierten Ertrag verbunden ist. Der Ertrag pro Risikoeinheit ist in der Regel höher als bei länger laufenden Anleihen.

  • Multidimensionale Diversifikation

    Klassische Credit-Indizes weisen in der Regel eine hohe Emittenten- und Sektorkonzentration auf. So kann es vorkommen, dass 10 % der Indextitel rund 50 % des Indexgewichts ausmachen, wobei stark verschuldete Emittenten prominenter im Index vertreten sind. Dies ist besonders für den riskanteren Teil des Anlageuniversums relevant. Eine zu große Nähe zu einer High-Yield-Benchmark führt unweigerlich zu Ausfällen und den damit verbundenen Verlusten. Die Quoniam-Strategie investiert deshalb unabhängig von der Benchmark mit titelspezifischen Positionslimits.

    Die Strategie erhöht die Diversifizierung durch den Aufbau eines Portfolios mit den folgenden Risikomerkmalen im Vergleich zur Benchmark: Sektorrisikoparität, eine große Anzahl von Emittenten, eine höhere Position in auf EUR lautenden Emissionen und kürzere Laufzeiten.

  • Aktive Titel- und Risikoselektion (Multi-Faktor-Modell)

    Bei der Titelselektion nutzen wir unser proprietäres Multi-Faktor-Prognosemodell. Der große Vorteil: Bei der Anwendung des Faktoransatzes zerlegt das Modell die erwarteten Renditen einer Anleihe in systematische Faktoren, die mit Risikoprämien verbunden sind. Diese verborgenen Renditequellen werden von traditionellen, diskretionären Strategien oft nicht erkannt.

ESG: Alle von Quoniam gemanagten Publikumsfonds wenden einen integrierten ESG-Ansatz an. Kundenspezifische ESG-Kriterien sind in Mandaten umsetzbar. 

Ihre Vorteile

High Yield MinRisk im Überblick

    • Bullet Point Icon
      Reduziertes Risiko: Die Strategie High Yield MinRisk bietet Anlegern einen risikoreduzierten Einstieg in den Markt für hochverzinsliche Unternehmensanleihen.
    • Bullet Point Icon
      Höhere Diversifikation: Durch den benchmark-agnostischen Ansatz lassen sich Klumpenrisiken vermeiden und die Portfolios in mehreren Dimensionen diversifizieren.
    • Bullet Point Icon
      Besserer Schutz vor Verlusten: Die Strategie hat sich in diversen Krisen bewährt und konnte Wertverluste deutlich abfedern.
    • Bullet Point Icon
      Mehr Renditequellen: Die Umsetzung der Titelselektion durch ein quantitatives Multi-Faktor-Prognosemodell ermöglicht die tägliche Bewertung des gesamten globalen Universums zur Steigerung des Ertrags.
    • Bullet Point Icon
      Verbessertes Rendite-Risiko-Verhältnis: Die Strategie nutzt wissenschaftlich fundierte Erkenntnisse mit dem Ziel, den risikoadjustierten Ertrag zu steigern.
EXPERTEN-VIDEO

How to find the sweet spot

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Bitte beachten Sie, dass dieses Video von Vimeo bereit gestellt wird und Sie durch Anklicken des Videos der Vimeo Privacy Policy zustimmen.
KONtakt

Interessiert? Sprechen Sie mich an.

Gerne sprechen wir mit Ihnen über Ihre Anlageziele und deren Umsetzung. Kontaktieren Sie mich und wir analysieren unverbindlich, welche Strategie für Sie die geeignete ist.

Andreas Herrmann

Kontakt

Andreas Herrmann
Head of Client Relations DACH
T +49 (0) 69 743 84 0